Technische Daten
Mutterschiff:
Länge ca. 994 mm
Breite ca. 252 mm
Verdrängung ca. 8,0 kg

Tochterboot:
Länge ca. mm
Höhe ca. mm
Verdrängung ca.  g

Maßstab 1:20 ca.

Hersteller: Graupner / Harztec
      DGzRS Seenotkreuzer 20-Meter-Klasse
Ausstattungsoptionen

fahrbereites Mutterschiff
Radargerät drehbar
neue Heckklappenmechanik
überarbeitete Ruderanlenkung
Umbau auf Antrieb mit kräftigem Brushless-Motor 790KV, neuer Wellenanlage und Messingpropeller
LiPo-Ausstattung
komplette LED-Beleuchtung
betriebsbereites Querstrahlruder
CNC-gefräste Baugruppen
erweiterte Beschläge
geplottete Schriftzüge
Decals
komplette RC-Anlage
Decksbeleuchtung
Deckstrahler LED
Suchscheinwerfer
Tochterbootaufzug
Soundmodul
Tochterboot fahrbereit
Löschfunktion

und und und.......
EISWETTE
EUGEN
THEODOR STORM
PIDDER LÜNG
BERTHOLD BEITZ
FRITZ KNACK

Funktionsmodell im Maßstab 1:20
verbesserte Komponentenaustattung
GFK-Rumpf
komplett aufgebaut und lackiert.
Auf Wunsch inklusive RC-Anlage und fahrbarem Tochterboot / RIB Festrumpfschlauchboot NOVIZE, Brushlessantrieb, LiPo-Akkus, LED-Scheinwerfern, Löschfunktion, Bugstrahlruder, Multifunktions- Sound- und Schaltmodul uvm. Modell auch im Shop konfigurierbar!

Das Modellkonzept basiert wieder einmal auf einem Bausatz von Graupner, und zwar der EISWETTE im Maßstab 1:20 mit einem Rumpf aus GFK und CNC-gefrästen Aufbauten.

Ich habe die EISWETTE als Modell von Beginn an mit Brushlessantrieb konzipiert und diesen auch bereits umfangreich getestet. Hierzu wurde das dem Baukasten beiliegende Antriebsmodul leicht
abgeändert und weiter in Richtung Heck verschoben. Ich habe eine neue und etwas kürzere  Wellenanlage eingerüstet und anhand der Baupläne der DGzRS und einigen Originalaufnahmen auch einen geeigneten 5-Blatt-Messingpropeller angebracht.
Als kräftiges Bugstrahlruder dient ein kompakter Querstrahler von Raboesch.

Besonderes Augenmerk habe ich insbesondere der Heckklappenfunktion zukommen lassen. Anstatt der vorgesehenen Schließfunktion mittels Schnur (Das Öffnen der Heckklappe erfolgt hierbei dann
durch pure „Schwerkraft“) habe ich - ohne den Rumpf zu öffnen - Bowdenzugrohre eingeharzt, durch welche dann mit Stahldraht verstärktes Nylonrohr geführt wird und abschließend beweglich an der Heckklappe befestigt wird. Bedient und gesteuert wird diese verhältnismäßig robuste Mechanik
dann durch zwei parallel geschaltete Digitalservos, welche auf dem Antriebsmodul befestigt
wurden. Das Konzept dürfte dem Einen oder Anderen von der BERNHARD GRUBEN her bekannt vorkommen und es funktioniert sehr gut.

Das komplette Modell wurde für die Beleuchtung ausschliesslich mit LED-Technik bestückt. Neben speziellen LEDs unter anderem für die Fahrstörbeleuchtung des Gittermastes kommt auch eine Innenbeleuchtung zum Einsatz.
In diesem Zusammenhang habe ich auch die Kabine bzw. den Fahrstand ausgebaut und lackiert, sowie einige Armaturen sowie Kartenplotter mit Folien versehen und hintergrundbeleuchtet.
Die Suchscheinwerfer habe ich ebenfalls selbst umgerüstet und beleuchtet. Außerdem wurden bei der Gelegenheit auch gleich noch zwei zusätzliche LED-Spots in das Schanzkleid eingelassen!

Angesteuert wird wie immer alles mittels Sound- und Schaltmodul USM RC-2 samt Basslautsprecher und inzwischen auch mit großer Konstantstromquelle im Deckshaus.
Zum passenden Standgeräusch habe ich auf Kundenwunsch dann noch eine kombinierte Lenzpumpe mit Kühlwasserauslass-Simulation erstmalig eingesetzt. Ziel war es, durch eine langsam laufende Pumpe neben angesaugtem Wasser (durch einen separaten Stutzen) gleichzeitig etwas Luft durch einen seitlichen Auslass im Heckbereich fördern zu können: so entsteht ein sehr schöner optischer Effekt!
Und sollte einmal Wasser im Rumpf sein, wird dieses durch eben diese Installation gleich wieder hinaus befördert.

Das die EISWETTE im Original leider über keinen stationären und drehbaren Löschmonitor verfügt, sondern lediglich ein kleiner mobiler Monitor vorhanden ist und dieser beim Modell in seiner Grundausstattung nicht vorgesehen ist, habe ich kurzerhand in der Werkstatt ein Strahlrohr nach Fotovorlage entworfen und gelötet. Allerdings noch ohne das eng gebogene Rohrknie am Anschluss.
Mittels diskret verlegter Wasserzuleitung und einer zweiten kompakten Pumpe im Rumpf wird so dann auch eine kräftige Löschfunktion realisiert.
(Der Rettungsmann hinter dem Aufbau hält zwar beim gezeigten Modell ebenfalls ein angeschlossenes Strahlrohr in den Händen. Dieses ist aber ohne Funktion. Der Rettungsmann selbst hingegen wird unter Deck und mittels in den Fuß eingsetzten Neodym-Magneten gehalten und kann leicht versetzt werden.

Das Tochter- oder besser Arbeitsboot (RIB) wird für eine voll fahrtüchtige separat aus einem eigens hierfür angefertigten Bausatz komplett neu aufgebaut und mit einem Jet-Antrieb im Miniaturformat ausgerüstet.

Zahlreiche Decals sowie geplottete Folien aus eigener Herstellung werten die Optik dieses Schiffmodells attraktiv weiter auf.

Ein passendes Schlittensystem für die Wiederaufnahme des Tochterbootes ist ebenfalls erhältlich.

Die EISWETTE oder ihre Schwesterschiffe PIDDER LÜNG, EUGEN oder die THEODOR STORM können als Komplettmodell bei uns in der SchiffsModellManufaktur beauftragt werden.

Fordern Sie hierzu gerne unser Musterangebot an oder sprechen Sie uns einfach an!
Kontakt
Die
SchiffsModellManufaktur


Inh. Gaby Rahlf
Hinter den Höfen 50
D - 23775 Grossenbrode

  Fon: +49 4367 - 717 82 90
Fax: +49 4367 - 717 82 98

Mail
info@schiffsmodell-manufaktur.de
Die SchiffsModellManufaktur
auf YouTube:
Klicken zum Online Shop!